Damenbart dauerhaft entfernen - Was tun gegen Damenbart?

Damenbart dauerhaft entfernen - Was tun gegen Damenbart?

Viele Frauen kennen sie: auffällige, lästige Gesichtshaare. Es stellt sich nur oft die Frage, wie der Damenbart am besten entfernt werden kann, was wirklich gegen Haare im Gesicht hilft. Und welche Haarentfernungsmethode am besten angewendet werden sollte, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

 

Der feine Flaum am Kinn, der Wange oder der Oberlippe ist ganz natürlich. Trotzdem empfinden viele Frauen den Damenbart als störend und unangenehm. Aus verschiedenen Gründen haben manche Menschen etwas dickere Härchen, die etwas prominenter sind als bei anderen. Das kann auf ein Hormonungleichgewicht zurückzuführen sein oder hat schlicht mit den Genen zu tun. Dadurch kommt es bei vielen Frauen zum großen Wunsch nach einer schnellen, unauffälligen und dauerhaften Gesichtshaarentfernung. Du möchtest lästige Härchen im Gesicht loswerden? Keine Sorge, ein Frauenbart lässt sich dauerhaft entfernen. Welche Methoden hierfür in Frage kommen, verrät dir ELAINE PERINE.



Damenbart rasieren

Den Damenbart zu rasieren, ist eine der bekanntesten Haarentfernungsmethoden. Es geht schnell, einfach und ist günstig, aber da die Klinge die Härchen nur an der Oberfläche der Haut abschneidet und die Wurzel weiterhin unter der Hautschicht bestehen bleibt, wachsen diese schnell nach. Bei der Entfernung des Damenbartes über der Oberlippe solltest du auf eine frische und scharfe Klinge achten und dass der Rasierer einen feuchtigkeitsspendenden Gleitstreifen hat. Ebenso sollten Rasierschaum oder Gel die Haut nicht reizen. Wir empfehlen, Produkte für sensible Haut zu verwenden, da die dünne Oberlippe ansonsten Irritationen nach der Anwendung aufweisen kann. Das Rasieren des Damenbartes eignet sich gut, wenn die Härchen dünn und hell sind, da sie ansonsten nach kurzer Zeit wieder sichtbar werden und dunkle, dicke Gesichtshaare Bartschatten hinterlassen. 

Viele Frauen fragen sich auch: Wächst der Damenbart beim Rasieren stärker nach? Die klare Antwort darauf ist: nein. Die Haare erscheinen eventuell etwas dicker, weil zunächst die Haarfollikel zu sehen sind, aber die Rasur beeinflusst nicht die Dicke deiner Körperhaare.

 

Damenbart lasern

Diese Methode ist ideal für eine dauerhafte Haarentfernung. Auch wenn diese Methode nicht gerade günstig ist und mehrere Sitzungen für ein optimales Ergebnis benötigt werden, entscheiden sich viele Frauen dafür. Vor allem für helle Hauttypen mit dunkleren Haaren lohnt es sich, den Damenbart zu lasern. Helle Haare werden vom Laser nicht erfasst und bei einer dunkleren Haut besteht die Gefahr von Verbrennungen. Beim Lasern der Gesichtshaare werden die haarbildenden Zellen an Wangen, Kinn oder Oberlippe von einem Arzt mit dem Lichtimpuls stark beschädigt, sodass sie nicht mehr nachwachsen

 

Die Gesichtsenthaarung mit dem IPL (Intense Pulsed Light) kannst du auch selbstständig durchführen, da der Lichtimpuls nicht so stark wie der Laser ist. Hier sind nur die Haarwurzeln, die sich in der Wachstumsphase befinden, betroffen. 



Damenbart epilieren

Das Epilieren des Damenbartes eignet sich vor allem nach dem Duschen, wenn die Haut durch das warme Wasser weicher geworden ist und die Poren sich geöffnet haben. Trotzdem wird die Haut hier aufgrund des einzelnen Zupfens der Haarwurzeln stark gereizt, das Epilieren ähnelt nämlich der Zupf-Haarentfernungsmethode. Die rotierenden Rollen in den Epiliergeräten sind wie Pinzetten, die die Haare einzeln greifen und auszupfen. Um den Damenbart zu entfernen, gibt es auch spezielle Epilierer für das Gesicht, die präziser arbeiten. Diese Methode hält für einen längeren Zeitraum an, da die Haare mit der Wurzel gezupft werden.  



Damenbart bleichen

Die einfachste und schnellste Methode zur Haarentfernung ist mitunter das Bleichen. Statt die Gesichtshaare zu rasieren, kannst du sie auch durch Bleaching aufhellen. So wird der dunkle Damenbart heller und die Härchen sind nicht mehr so stark zu sehen. Natürlich werden hier die Gesichtshaare nicht wirklich entfernt, sondern eher getarnt. Du kannst bei dieser Methode darauf achten, dass sie gut bei dünnen und kleinen Härchen funktioniert und eher weniger, wenn die Haare zu lang oder zu dick sind. Bleichen bietet sich also vor allem an, wenn du einen leichten Flaum im Gesicht optisch entfernen möchtest. Unser Tipp: Kauf dir hierfür spezielle Bleichcremes, da diese weniger stark sind und somit Hautirritationen vermeiden. 

 

Und noch ein wichtiger Tipp: Wende keine Blondiercreme für die Gesichtshaare an, um sie aufzuhellen. 




Damenbart waxen

Waxing: Mit einem Ruck sind die Haare weg. Diese bekannte Methode entfernt sowohl den Damenbart als auch die Wurzel. Während beim Sugaring eine Mischung aus Zucker, Wasser und Zitronensaft für die Haarentfernung verwendet wird, kommen beim Waxing Warmwachs oder Bänderwachs zum Einsatz.

 

Warmwachs

Hier wird die entsprechende behaarte Stelle mit heißem, flüssigem Wachs überstrichen und mit einem Vlies bedeckt. Dann wartest du ein bisschen, bis das Wachs ein wenig trocknet und sich mit dem Vlies verbindet. Zum Schluss wird das Vlies mit dem Wachs zusammen abgerissen, wodurch Gesichtshaare entfernt werden. Diese Variante ist etwas präziser als die Kaltwachsvariante, dauert aber länger aufgrund der Wartezeit. 

 

Kaltwachs

Kaltwachsstreifen funktionieren ähnlich wie Warmwachs, jedoch wird hier, wie der Name schon verrät, nur mit kaltem Wachs gearbeitet. Das kalte Wachs klebt schon an dem Vlies, das auf den Damenbart aufgetragen und nach kurzer Wartezeit abgerissen wird. Diese Haarentfernungsmethode dauert weniger lang als Warmwachs, ist jedoch weniger effektiv und muss daher oft mehrmals wiederholt werden.



Damenbart zupfen

Die Pinzette ist ideal, um vereinzelte Haare an der Oberlippe zu entfernen. Bei dieser Art von Haarentfernung werden die Härchen zusammen mit der Wurzel abgezupft. Daher dauert es danach, bis neue Gesichtshaare nachwachsen. Das Zupfen kann aufwändig werden, wenn der gesamte Damenbart mit der Pinzette entfernt werden soll und kann für manche Personen ein wenig schmerzhaft sein, da die Oberlippe generell eher sensibel ist. 



Die Haar Stop Kollektion von Elaine Perine

Mit den Haar Stop Produkten von Elaine Perine ist es uns gelungen, eine schmerzfreie, natürliche und dauerhafte Haarentfernungsmethode gegen unerwünschte Haare im Gesicht und Körper zu finden.

Frauen stellen sich zu oft die Frage, was wirklich gegen den Damenbart hilft. Die Elaine Perine HAIR STOP GESICHTSKOLLEKTION gibt die Antwort darauf. Dazu zählen die Haar Stop Gesichts Creme - Unwanted Hair Face, das Haar Stop Gesichtsserum mit Hyaluron und Aloe Vera und die Kombination aus beiden Produkten: das Haar Stop Gesichtshaarentferner - Set. Und weil es nach der Haarentfernung so wichtig ist, die Haut optimal zu versorgen, hilft unsere Gesichtspflege mit Cremes, Seren und Lotions dir dabei.

Share: